Wulstreifen

Der Wul­strei­fen, der Vor­gän­ger des Dia­go­nal­rei­fens, war der ers­te Rei­fen, wel­cher in gros­sen Men­gen auf Fahr­zeu­ge ver­baut wur­de. Der Rei­fen­wulst wur­de regel­recht in das umge­bör­tel­te Fele­gen­horn ein­ge­hakt. Ihre Mon­ta­ge war aller­dings noch umständ­lich und auch nicht unge­fähr­lich, da sie mit einem sehr hohen Luft­druck gefah­ren wer­den muss­ten. Ist er nicht kor­rekt in der Fel­ge ein­ge­hakt, kann der Schlauch plat­zen und zu schwe­ren Ver­let­zun­gen füh­ren. Ent­schei­dend für die pas­sen­de Rei­fen­grös­se ist der inne­re Fel­gen­um­fang. Die Bemas­sung gibt den Rei­fen­aus­sen­durch­mes­ser und die Bal­lon­brei­te an, zum Bei­spiel 26 x 3 oder 730 x 130.

1–12 von 18 Ergebnissen werden angezeigt

1–12 von 18 Ergebnissen werden angezeigt